Pflanzenschutzdienst
Webcode: 01026220

Fortbildungsveranstaltungen im Pflanzenschutz in Niedersachsen

Alle Sachkundigen im Pflanzenschutz sind verpflichtet, jeweils innerhalb eines Zeitraums von drei Jahren an einer anerkannten Fortbildungsmaßnahme nach § 7 Pflanzenschutz-Sachkundeverordnung (PflSchSachkV) teilzunehmen. Die Teilnahme an einer solchen Veranstaltung ist durch eine Fortbildungsbescheinigung zu belegen und diese Bescheinigung muss bei Kontrollen vorgelegt werden.
 

Sehr geehrte KundInnen, 
für weitere Informationen zu den Fortbildungsterminen- und orten klicken Sie bitte auf den gewünschten Fortbildungsanbieter. 


ANERKANNTE FORTBILDUNGSVERANSTALTUNGEN IN NIEDERSACHSEN: 

 


Für Sachkundige, die am 14.02.2012, dem Tag des Inkrafttretens des neuen Pflanzenschutzgesetzes, sachkundig waren, begann die erste 3-Jahresfrist zur Fortbildung am 1. Januar 2013 und endete am 31. Dezember 2015. Innerhalb dieses Zeitraums musste mindestens eine Veranstaltung besucht worden sein. Die Teilnahme an einer Fortbildungsveranstaltung verlängert die Fortbildungsfrist jeweils wieder um weitere 3 Jahre.

Für Sachkundige, die nach dem 14.02.2012 sachkundig geworden sind oder es noch werden, beginnt die erste 3-Jahresfrist ab dem Tag der Ausstellung des Bewilligungsbescheides für den neuen Nachweis (= Beginn erster Fortbildungszeitraum). Auch hier gilt: die Teilnahme an einer Fortbildungsveranstaltung verlängert die Fortbildungsfrist jeweils wieder um weitere 3 Jahre. Siehe nachfolgendes Beispiel:


 

Rückseite Sachkundenachweis im Pflanzenschutz
 Rückseite Sachkundenachweis im Pflanzenschutz LWK Niedersachsen

Beispiel Altsachkunde
Personen, die vor oder am 14.02.2012 sachkundig waren
1. Fortbildungszeitraum 01.01.2013 - 31.12.2015

Erstmalig muss bis zum 31.12.2015 eine Fortbildung besucht werden, danach min. alle 3 Jahre

Rückseite Sachkundenachweis im Pflanzenschutz
 Rückseite Sachkundenachweis im Pflanzenschutz Franziska Runde

Beispiel Neusachkunde
Personen, die nach dem 14.02.2012 sachkundig wurden
1. Fortbildungszeitraum: 10.02.2015 – 09.02.2018

Erstmalig muss bis zum 09.02.2018 eine Fortbildung besucht werden, danach min. alle 3 Jahre


Die Einhaltung des dreijährigen Fortbildungszeitraumes erfolgt in Eigenverantwortung und wird überprüft. Neben dem Sachkundenachweis ist dann eine entsprechende Teilnahmebescheinigung vorzulegen. Fehlt diese, wird dies beanstandet und eine kostenpflichtige behördliche Anordnung mit einer Fristsetzung erteilt. Innerhalb dieser Frist muss eine gültige Teilnahmebescheinigung nachgereicht werden. Fortbildungsveranstaltungen zur Pflanzenschutzsachkunde, die in Niedersachsen durchgeführt werden, müssen grundsätzlich vom Pflanzenschutzamt der Landwirtschaftskammer Niedersachsen anerkannt sein. Die Teilnahmebescheinigungen dieser anerkannten Veranstaltungen tragen dann immer den Briefkopf und den Stempel/die Unterschrift der Landwirtschaftskammer. Bei Kontrollen werden Teilnahmebescheinigungen von nicht anerkannten Fortbildungsveranstaltungen nicht akzeptiert.

Anerkennung von Fortbildungsveranstaltungen
Fortbildungsveranstaltungen zur Pflanzenschutzsachkunde, die in Niedersachsen durchgeführt werden, müssen grundsätzlich vom Pflanzenschutzamt der Landwirtschaftskammer anerkannt sein. Bei Kontrollen werden Teilnahmebescheinigungen von nicht anerkannten Fortbildungsveranstaltungen nicht akzeptiert. Die von den Bezirksstellen der Landwirtschaftskammer Niedersachsen durchgeführten Vortragsveranstaltungen im Winter gelten als anerkannte Fortbildungsmaßnahme.

Sonstige Anbieter müssen die Anerkennung ihrer Veranstaltungen beim Pflanzenschutzamt gesondert beantragen.
Die anerkannten Veranstaltungen externer Anbieter finden Sie unter den sonstigen anerkannten Fortbildungsveranstaltungen. Nur diese Fortbildungen sind durch das Pflanzenschutzamt der LWK Niedersachsen anerkannt. Ein Antrag auf Anerkennung einer Fortbildungsveranstaltung kann ab sofort mit dem Antragsformular (siehe unten) gestellt werden. Die Antragsstellung ist gebührenpflichtig. Voraussetzung für die Anerkennung einer Veranstaltung durch das Pflanzenschutzamt der LWK Niedersachsen, ist die Einhaltung folgender Rahmenbedingungen, die in einer zwischen den Bundesländern abgestimmten Leitlinie festgelegt wurden: Leitlinien der Länder zur Anerkennung zur Fortbildungsmaßnahmen im Pflanzenschutz

Kontakte

M.Sc. agr.
Janina Rathmann

Fortbildungsveranstaltungen Pflanzenschutz Sachkunde

 0511 4005-2117

  janina.rathmann~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Pflanzenschutz-Sachkunde-Fortbildungen als Webseminar

Fortbildungen zur Pflanzenschutz-Sachkunde in Zukunft auch in digitaler Form

Aufgrund der aktuell hohen Nachfrage nach Fortbildungsveranstaltungen zur Pflanzenschutz-Sachkunde und den Vorgaben durch die Corona-Pandemie bietet die Landwirtschaftskammer Niedersachsen in Zukunft die Pflanzenschutz-Sachkunde-Fortbildungen auch in…

Mehr lesen...
Deckblatt Sachkundebuch

Pflanzenschutz-Sachkundelehrgänge und -prüfungen

!!! Sehr geehrte KundInnen, auf Grund der Corona-Krise wird die Prüfungsvorbereitung zur Pflanzenschutz-Sachkundeprüfung ausschließlich online über Lehrvideos angeboten. Es finden keine Präsenzlehrgänge vor …

Mehr lesen...
Scheckkarte Sachkundenachweis Pflanzenschutz, Vorderseite

Häufig gestellte Fragen zum neuen Sachkundenachweis

Wo bleibt mein Sachkundenachweis? Muss ich zur Fortbildungsveranstaltung? Anliegend erhalten Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zum neuen Sachkundenachweis, zur Käufersachkunde und zu Fortbildungsveranstaltungen.

Mehr lesen...
Scheckkarte Sachkundenachweis Pflanzenschutz, Vorderseite

Pflanzenschutz-Sachkundenachweis im Scheckkartenformat

Ab dem 26. November 2015 sind Sachkundige verpflichtet, den bundeseinheitlichen Sachkundenachweis in Form einer Scheckkarte zu besitzen. Mit Inkrafttreten des neuen Pflanzenschutzgesetzes vom 14.02.2012 und Verabschiedung der neuen …

Mehr lesen...

Weitere Arbeitsgebiete

Veranstaltungen

AgrarBüromanagerin II

AgrarBüromanagerin II

Anknüpfend an die Inhalte des Grundkurses erwartet die Teilnehmerinnen ein Mix an Themen. Sie lernen Wichtiges über den Ablauf von Vor-Ort-Kontrollen sowie den Umgang mit Hi-Tier, ZI-Daten und TAM kennen. In weiteren Modulen geht es um die …

Mehr lesen...
Ferkel im Stroh

Umstellertag Ökologische Schweinehaltung - EB Fortbildung

Wir laden Sie herzlich zum Umstellertag bei uns im Landwirtschaftlichen Bildungszentrum Echem ein! Ein Termin und die Kosten stehen derzeit noch nicht fest. Bitte melden Sie sich bei Interesse per E-Mail bei Frau Köpke (Kontakt s.u.), sodass wir…

Mehr lesen...

Außerfamiliäre Hofübergabe - Eine Einführung

Dieses Webseminar gibt eine kurze Einführung in Rechtliches und Menschliches, was die außerfamiliäre Hofübergabe betrifft. Hierzu können sich Übergeber, suchende Übernehmer und Interessierte anmelden. Zudem…

Mehr lesen...

bIuIs - Unternehmer(innen)training bIuIs 2 - 5

b|u|s – Unternehmertrainings für mehr Erfolg und Lebensqualität Entwickeln Sie sich und Ihren Betrieb mit den bewährten b|u|s – Unternehmertrainings auf ganzer Linie weiter! Testen Sie neue Wege und entdecken Sie …

Mehr lesen...

Pflanzenschutz Sachkunde-Fortbildung Garten- und Landschaftsbau und öffentliches Grün

Pflanzenschutzmittel dürfen nur von Personen angewandt werden, die über einen Sachkundenach­weis verfügen. Entweder erlangt man die Sachkunde durch eine gärtnerische Ausbildung oder durch einen gesonderten Kurs mit anschlie&…

Mehr lesen...

Mentor*in Bauernhofpädagogik

Diese neue Qualifizierungsmaßnahme mit Aufbaucharakter richtet sich an alle erfahrenen Absolventen*innen des 11-tägigen Basis-Lehrgangs Bauernhofpädagogik sowie an andere Interessierte mit langjähriger Erfahrung im Bereich …

Mehr lesen...