Pflanzenschutzdienst
Webcode:01013820

Augenstecklings- und ELISA-Test zum Nachweis von Kartoffelviren

Augenstecklingstest und  Nachweis der sechs Kartoffelviren Kartoffelblattrollvirus, PVY, PVA, PVM, PVS und PVX mittel ELISA-Test

Das akkreditierte Labor für Virologie im Pflanzenschutzamt der Landwirtschaftskammer Niedersachsen führt Untersuchungen zum Nachweis von Viruserkrankungen an Kartoffeln durch (gemäß der akkreditierten Prüfverfahren, siehe Anlage unten). Für Privatproben bieten wir den Augenstecklingstest und weiterführend den ELISA-Test an. Wünschen Sie einen PCR-Test, gehen Sie bitte zum Artikel: Untersuchung von Kartoffeln auf Kartoffelviren und die Erreger der Bakterienquarantänekrankheiten (Webcode: 01036883). 

Für den Augenstecklingstest werden den  Kartoffelknollen kleine Gewebekeile entnommen, die  vorliegende Keimruhe gebrochen und im Gewächshaus zur Erzeugung einer Kartoffelstaude ausgepflanzt. An den Blättern dieser Pflanzen kann die Infektion mit Kartoffelviren sowohl mit dem ELISA-Test als auch anhand einer Bonitur nachgewiesen werden.

 

Kartoffelkeile Pflanzung für Augenstecklingstest
Kartoffelkeile Pflanzung für AugenstecklingstestPeter Kronenberger
   
Gewächshaus Anzucht für Augenstecklingstest
Gewächshaus Anzucht für AugenstecklingstestPeter Kronenberger

 

Methodenübersicht zum Nachweis von Kartoffelviren

Erreger Methode

Akkreditierung

Potato leafroll virus, PVY, PVM, PVA, PVS, PVX ELISA,visuelle Bonitur

ja


Was ist bei der Einsendung zu beachten?

Es werden 110 Knollen in einem Netzsack mit Einleger an das Pflanzenschutzamt geschickt. Außen an dem Sack wird ein Etikett befestigt. Einleger und Etikett sind beschriftet mit Kartoffelsorte und vollständiger Adresse des Einsenders. Der Einsendung sollte bitte das Einsendeformular beigelegt werden.

Die Sendung geht an

Landwirtschaftskammer Niedersachsen
Pflanzenschutzamt
Sachgebiet 3.16.10 
Wunstorfer Landstraße 9
30453 Hannover


Wann ist die Untersuchung abgeschlossen?

Die Untersuchung dauert ca. 4 – 5 Wochen ab dem Bearbeitungsbeginn. Nach Gebührenordnung des Landes für die Landwirtschaftskammer Niedersachsen wird bei Einsendung eine Gebühr von 110 € für die visuelle Bonitur erhoben. Bei einem zusätzlichen ELISA-Test werden pro untersuchtem Virus jeweils 15,00 €  zusätzlich berechnet. Das Ergebnis wird direkt an den Einsender verschickt.


Zur Einsendung verwenden Sie bitte das beiliegende Formular, das Sie herunterladen und an Ihrem PC ausfüllen können.

Kontakte

Peter Kronenberger
Peter Kronenberger

Virus- und Bakterienkrankheiten und -untersuchungen

0511 4005-2541

0511 4005-2505

  peter.kronenberger~lwk-niedersachsen.de


Dr. Christine Hübert

Leiterin Sachgebiet Virologie, Bakteriologie, Quarantäne

0511 4005-2535

0178 2665 316

  christine.huebert~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Entnahme des Probengewebes

Untersuchung von Kartoffeln auf Kartoffelviren und die Erreger der Bakterienquarantänekrankheiten

Dieser Artikel und der beigefügte Artikel aus Kartoffelbau 6/2019 beschreiben die  Kartoffelbakterien- und Virusuntersuchungen mittels PCR

Mehr lesen...

Diagnose von Viruskrankheiten bei Getreide, Obst, etc.

Im Sachgebiet "Virologie, Bakteriologie, Quarantäne" werden gebührenpflichtige Untersuchungen zum Nachweis von Viruskrankheiten durchgeführt.

Mehr lesen...
Echter Mehltau an Kohlrabi

Diagnose von Schaderregern im Bereich Gemüse- und Obstbau

In dem Sachgebiet "Pflanzenschutz im Gemüse- und Obstbau" werden Untersuchungen zum Nachweis von Pflanzenkrankheiten bei Gemüse und Obst durchgeführt.

Mehr lesen...

Pflanzenschutz: Nachweis von Viren in Obstgehölzen

Oft vom Kleingärtner nicht erkannt, können auch Virusinfektionen für schlechtes Wachstum bei Obstgehölzen führen. Dabei können Ertragseinbußen bei Virusinfektionen von 10% bis 100% schwanken. Der Artikel informiert…

Mehr lesen...